Yamaha-Logo
Home Gebrauchte Aktuell Team Service Anfahrt Verschleißteil Info Engel Umbauten Reifen-Freigaben Vermietung R6-Dunlop-CUP Restposten Angebot des Monats Gästebuch Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Ersatzteilservice Trenner Werkstatttermin vereinbaren Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Der übliche Verdächtige

Die imposante Siegesserie von Lukas Trautmann (Freudenberg-HF-Romero) hält an. Nachdem er den Titel bereits vor zwei Wochen in Assen vorzeitig unter Dach und Fach gebracht hatte, kam der 18-jährige Salzburger seinem nächsten Ziel, als erster Cup-Pilot alle Rennen zu gewinnen, einen großen Schritt näher. Trautmann feierte in Oschersleben Sieg Nummer sieben vor seinem Teamkollegen Max Fritzsch (Claußnitz, Freudenberg ADAC Sachsen-LZ-Mierisch) und Manou Antweiler (Bienenbüttel, AC MoTeC / Team Bergau).

"Wir haben vor dem Rennen eine neue Kupplung eingebaut, deshalb hatte ich beim Start einige Mühe, das Vorderrad am Boden zu halten. Ich konnte aber noch in der ersten Runde die Führung übernehmen und habe gleich Pace gemacht. Als Mitte des Rennens kurzzeitig Regentropfen fielen, konnte ich die Situation durchs das Abreissvisier nicht gut einschätzen. Max hat die Chance genutzt und ging vorbei, ich konnte aber wenig später kontern. Ich rechnete damit, dass die Entscheidung in der letzten Runde fallen könnte, bin dann aber beim Überrunden vor der Schikane gerade noch vorbeigekommen, Max nicht. Ich habe dann sofort noch einmal Druck gemacht, bin tiefe 31er Zeiten gefahren und konnte mich so absetzen. Jetzt hoffe ich, nächstes Jahr in Spanien fahren zu können, der nächste Schritt zum großen Ziel Moto2-WM", verriet der Österreicher.

Der erste Ärger von Max Fritzsch war verständlich. "Als es regnete sah ich meine Chance, ich konnte aufschließen und sogar kurz in Führung gehen. Ich blieb an Luky dran und hoffte auf eine Gelegenheit zum Angriff in der letzten Runde. Die Aktion vor der Schikane machte den Plan allerdings zunichte. Klar, die Überrundeten können sich nicht in Luft auflösen, aber es gab auch zu wenig blaue Flaggen. Abhaken, immerhin bin ich jetzt Zweiter in der Meisterschaft, das war das Ziel für heute. Jetzt noch ein gutes Rennen beim Finale in Hockenheim, darauf freue ich mich schon."

Ob Manou Antweiler dort fahren kann, ist noch nicht hunderprozentig sicher, denn in der Rennkasse der jungen Norddeutschen ist ziemlich Ebbe: "Der dritte Platz hilft hoffentlich, noch einen Sponsor zu finden. Heute hatte ich einen guten Start, war von Anfang an Dritter und habe zunächst versucht, Anschluss zu halten, doch das war diesmal leider nicht möglich. Bis zur Rennmitte klebte Andi am Hinterrad, dann konnte mich ein wenig absetzen und mein Rennen kontrolliert ins Ziel bringen."

Andreas Klambauer (AUT-Tragwein, AC Motec Team Klambauer) verpasste somit zwar sein erstes Podium in diesem Jahr, Rang vier war aber das beste Saisonresultat: "Eigentlich konnte ich Manous Tempo gut mitgehen, aber der kurze Regen war für mein Psyche nicht unbedingt gut. Genau in so einer Situation bin ich im Vorjahr hier schwer gestürzt und die Saison war für mich beendet. Aber Platz vier ist auch OK".

Titelverteidiger Dominik Engelen (Leverkusen, Schüller Racing Team) haderte schon im Training einmal mehr mit dem Fahrwerk. "Ich fahre rund zwei Sekunden langsamer als im Vorjahr, wir finden einfach kein gutes Setup." Startposition elf war entsprechend enttäuschend. "Beim Start konnte ich ein paar Plätze gutmachen, lag dann lange Zeit auf Acht. Gegen Rennende merkte ich, dass ich näher an die Gruppe vor mir rankomme und habe gepusht. In der letzen Runde habe ich Gian aus dem Windschatten ausgebremst und vor der Hasseröder Roman. Auf Tabellenplatz zwei fehlen nur zwei Punkte, das heißt in Hockenheim geht's um die Vize-Meisterschaft."

Gian Mertens (BEL-Steenhuffel, Schüller Racing Team) kämpfte das ganze Rennen mit Roman Fischer (Elsau, BCC Racing Team / Zweirad Meggle) und Maurice Ullrich (Wörrstadt, Pepe-Tuning/Romero), der in der elften Runde ins Kies rauschte und deshalb zurückfiel, um Platz fünf: "Eigentlich ein tolles Rennen, aber beim Regen sind wir wohl etwas zu vorsichtig geworden, so konnte Dominik noch aufschließen. In der letzten Runde war ich zwischenzeitlich Siebter, dann kamen sich Dominik und Roman noch in die Quere, dadurch konnte ich wieder einen Platz gutmachen. Da Oschersleben nicht zu meinen Lieblingsstrecken zählt, geht das in Ordnung."

Wer wie Roman Fischer als Meisterschafts-Zweiter anreist, kann mit Rang sieben verständlicherweise nicht zufrieden sein: "Fürs Podium war ich diesmal nicht schnell genug, aber um Rang vier hätte ich eigentlich mitkämpfen können. In der ersten Runde hatte ich fast einen Highsider, dabei ist Gian durchgeschlüpft. Ich war beim Regen auch viel zu vorsichtig, so wurde es zum Schluss noch einmal unnötig eng. In der letzten Runde habe ich Dominik attackiert, dabei kam es zu einer kleinen Berührung, mir ging der Platz aus und ich musste nachgeben. Die beiden Freudenberg-Piloten sind wirklich stark, aber wenn ich sie irgendwo schlagen kann, dann in Hockenheim", gibt sich der Schweizer kämpferisch.

Thomas Müller (Karlstadt, Racing Team Reinecke) freute  sich als Achter über sein bestes Saison-Resultat: "Heute konnte ich gut mit Dominik mithalten, ich habe ihn sogar zwei Mal ausgebremst. In der Schlussphase gab's beim Überrunden keine blauen Flaggen, dadurch habe ich ein paar Meter verloren und es reichte leider nicht mehr für einen Angriff."

Cup-Rookie Dominik Rubin (Schwanau, Motorrad Rubin Racing Team) setzte den Aufwärtstrend fort, verbuchte als Neunter zum dritten Mal in Folge Punkte und sein bislang bestes Ergebnis: "Mein Ziel war ein Top Ten-Platz, das habe ich jetzt geschafft. Ich konnte mich im Vergleich zum Juni um zwei Sekunden steigern, hatte allerdings in der letzten Runde auch Glück, als ich einen Highsider gerade noch abfangen konnte".

"Glück im Unglück", lautete das Fazit von Rafael Neuner (Karrösten, LSRT Motorrrad Bayer). "Nach dem sechsten Platz im Qualy hatten wir uns fürs Rennen natürlich etwas mehr erhofft, aber ich merkte schon in der Einführungsrunde, dass ich Probleme mit der Kupplung habe. So muss ich am Ende froh über die sechs Punkte sein", erklärte der Österreicher.

Elfter wurde Routinier Daniel Bergau (Berlin, Team Bergau/Zweirad Nöbel) vor Maurice Ullrich, Adrian Pasek (POL-Komorów, AC MoTeC), Cup-Youngster Arnaud Friedrich (Limbach-Oberfrohna, PZmotorsport Yamaha Mildner) und Daniel Rubin (Schwanau, Motorrad Rubin Racing Team).

Meisterschaftsstand nach 7 von 8 Rennen: 1. Lukas Trautmann (175 Punkte), 2. Max Fritzsch (90), 3. Roman Fischer (89), 4. Dominik Engelen (88), 5. Gian Mertens (77), 6. Maurice Ullrich (72), 7. Adrian Pasek (61), 8. Manou Antweiler (60), 9. Andreas Klambauer (60), 10. Rafael Neuner (43)


Weblink:
www.yamaha-cup.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: Yamaha-Cup

And the winner is …

Yamaha-Cup - 02.10.2017

Moderner Vierkampf

Yamaha-Cup - 29.09.2017

Rückspiel

Yamaha-Cup - 14.08.2017

Cup-Geschichte

Yamaha-Cup - 07.08.2017

Abziehbild

Yamaha-Cup - 30.07.2017

Alleingang

Yamaha-Cup - 29.07.2017

Stadtrundfahrt

Yamaha-Cup - 28.07.2017

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 11.07.2017

Start in's Jubiläumsjahr!

Yamaha-Cup - 12.01.2017

Der Titel geht nach Polen

Yamaha-Cup - 26.09.2016

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 08.08.2016

Klare Angelegenheit

Yamaha-Cup - 01.08.2016

Doppelpack

Yamaha-Cup - 07.07.2016

Eifel-Klassik

Yamaha-Cup - 06.05.2016

Polnische Premiere

Yamaha-Cup - 02.05.2016

Manous Meisterstück

Yamaha-Cup - 28.09.2015

Das Duell

Yamaha-Cup - 25.09.2015

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 24.08.2015

Zweikampf

Yamaha-Cup - 20.08.2015

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 10.08.2015

Nord-Cup

Yamaha-Cup - 07.08.2015

69 Tausendstel

Yamaha-Cup - 03.08.2015

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 31.07.2015

Heiße Nummer

Yamaha-Cup - 05.07.2015

Premiere in Budapest

Yamaha-Cup - 02.07.2015

Führung ausgebaut

Yamaha-Cup - 14.06.2015

Ullrich feiert seinen ersten Sieg

Yamaha-Cup - 17.05.2015

Auftaktsieg für Antweiler

Yamaha-Cup - 04.05.2015

Trautmann schreibt Geschichte

Yamaha-Cup - 21.09.2014

Finales Feuerwerk

Yamaha-Cup - 19.09.2014

Gastspiel

Yamaha-Cup - 21.08.2014

Meisterstück

Yamaha-Cup - 11.08.2014

Sieg oder Taktik

Yamaha-Cup - 08.08.2014

Klassenprimus

Yamaha-Cup - 20.07.2014

Halbe Miete?

Yamaha-Cup - 18.07.2014

Lukys weiße Weste

Yamaha-Cup - 29.06.2014

Dritter Streich

Yamaha-Cup - 22.06.2014

Neue Gesichter, alte Bekannte

Yamaha-Cup - 20.06.2014

Wiederholungstäter

Yamaha-Cup - 01.06.2014

Schlägt Engelen zurück?

Yamaha-Cup - 30.05.2014

Doppelsieg

Yamaha-Cup - 05.05.2014

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2014

Yamaha-Cup - 18.11.2013

Alles unter Kontrolle

Yamaha-Cup - 13.10.2013

Jugend gegen Erfahrung

Yamaha-Cup - 11.10.2013

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.09.2013

Vorschlussrunde

Yamaha-Cup - 19.09.2013

Ganz enge Nummer

Yamaha-Cup - 08.09.2013

Kurz-Programm

Yamaha-Cup - 05.09.2013

Endlich: Sieg für Fritzsch

Yamaha-Cup - 04.08.2013

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 02.08.2013

Spannendes Finish

Yamaha-Cup - 23.06.2013

Doppelpack

Yamaha-Cup - 21.06.2013

Rein deutsche Angelegenheit

Yamaha-Cup - 16.06.2013

Schafft Valtonen das Triple?

Yamaha-Cup - 14.06.2013

Aller guten Dinge sind drei

Yamaha-Cup - 12.05.2013

Neuland

Yamaha-Cup - 08.05.2013

Iceman gewinnt Saisonauftakt

Yamaha-Cup - 21.04.2013

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 19.04.2013

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2013

Yamaha-Cup - 20.11.2012

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 16.09.2012

Tuuli, die Vierte

Yamaha-Cup - 05.08.2012

Stadtverkehr

Yamaha-Cup - 02.08.2012

Flucht nach vorn

Yamaha-Cup - 22.07.2012

Schneller Finne

Yamaha-Cup - 17.06.2012

Neue Kandidaten

Yamaha-Cup - 06.05.2012

Rechtes Handicap

Yamaha-Cup - 04.05.2012

Startnummer

Yamaha-Cup - 23.04.2012

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 20.04.2012

Kurze Vorstellung

Yamaha-Cup - 18.09.2011

Letzte Runde

Yamaha-Cup - 15.09.2011

Vorentscheidung

Yamaha-Cup - 21.08.2011

Neuland

Yamaha-Cup - 18.08.2011

Favoriten am Boden

Yamaha-Cup - 07.08.2011

Kult-Status

Yamaha-Cup - 05.08.2011

Völlig entspannt

Yamaha-Cup - 03.07.2011

Schattenspiele

Yamaha-Cup - 01.07.2011

Halbzeitmeister

Yamaha-Cup - 19.06.2011

Wer stoppt das Duo?

Yamaha-Cup - 17.06.2011

Halbe Sache

Yamaha-Cup - 22.05.2011

Ring frei ...

Yamaha-Cup - 20.05.2011

Kopfsache

Yamaha-Cup - 08.05.2011

Nachwuchskräfte

Yamaha-Cup - 05.05.2011

Jugendstreich

Yamaha-Cup - 24.04.2011

Bei Reiti geht die Post ab

Yamaha-Cup - 20.09.2010

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.08.2010

Reitis dritter Streich

Yamaha-Cup - 01.08.2010

Volle Power für den Yamaha R6-Dunlop Cup

Yamaha-Cup - 01.06.2010

Pole, Sieg und Führung

Yamaha-Cup - 30.05.2010

Etappenrennen

Yamaha-Cup - 16.05.2010

Powerfrau

Yamaha-Cup - 14.05.2010
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing